image

Sicherheitsnormen Schuhe

In bestimmten Berufen bedarf es speziellem Schutz, da einfach mehrere Risiken, denen man ausgesetzt ist, gegeben sind. Daher ist es notwendig gerade in diesen besonders risikoreichen Berufszweigen der Tätigkeit entsprechende, zertifizierte Sicherheitsschuhe zu tragen. Darüber hinaus sind diese Vorschriften/Standardisierungen in den Richtlinien der Europäischen Normen (EN) festgelegt. Entdecken Sie die verschiedenen Normen.

Wie ist ein Sicherheitsschuh aufgebaut?

Norm UNI EN ISO 20345 für Sicherheitsschuhe

Jeder Arbeitsschuh muss gewisse Grundanforderungen erfüllen. Wenn Sie einen Arbeitsschuh besitzen, der nur diese erfüllt, haben Sie einen SB-Sicherheitsschuh. Wenn Ihr Sicherheitsschuh darüber hinaus andere Anforderungen, siehe Zusatzangaben, erfüllt, wird er durch die unterschiedlichen Sicherheitsklassen (S1, S2…) benannt.

Sehen Sie hier die unterschiedlichen Sicherheitsklassifizierungen und ihre Charakteristiken.

 

 

SICHERHEITSNORMEN DER SICHERHEITSSCHUHE

Sicherheitsnorm   S1P S3 S1 S2 S5 SB O1 O2
Kappe    
Durchrittsichere Sohle          
Rutschhemmende Sohle
Öl- & Benzinresistenz    
Energieaufnahme
Antistatik
Suola scolpita            
Wasserabweisend      
Wasserdicht              

 

Zusatzangaben:

  • A          Antistatik
  • C         Leitfähigkeit
  • E         Energieaufnahme im Fersenbereich
  • P         Durchtrittsicherheit (Zwischensohle)
  • CI        Kälteisolierung
  • HI        Wärmeisolierung
  • FO       Öl- & benzinresistente Sohle
  • HRO    Verhalten gegenüber Kontaktwärme
  • SRA     Rutschhemmung (Keramikfliese/ Reinigungsmittel)
  • SRB     Rutschhemmung (Stahlboden/Glycerin)
  • SRC     SRA und SRB sind beide erfüllt
  • WR      Wasserdichtheit des kompletten Schuhs
  • WRU    Wasserdichtheit des Schuhoberteils

 

Welche Sicherheitsschuhe sind für welche Tätigkeit geeignet?

Ihre Arbeitsbedingungen bestimmen, welchen Risiken Sie ausgesetzt sind. In Abhängigkeit von diesen, gibt es entsprechende Standards. Zum Beispiel sind wasserabweisende Sicherheitsschuhe der Norm EN20345 wie S2 und S3 für Tätigkeiten im Freien empfohlen. Je nach Situation kann ein Bauarbeiter, wenn er nur im Innenbereich arbeitet einen S1P Sicherheitsschuh tragen, während sein Kollege, der mit hoher Luftfeuchtigkeit konfrontiert ist, einen S3 Sicherheitsschuh benötigt. Finden Sie für Ihren Beruf die passende Arbeitskleidung und Sicherheitsschuhe!

Wie können Sie wissen, welchen Sicherheits-Standard die Sicherheitsschuhe haben?

Ein Sicherheitsschuh ist gekennzeichnet durch die Modelbezeichnung, gefolgt von der Norm oder mehreren Normen, die dieser erfüllt. Zum Beispiel für den Sicherheitsschuh Modyf Hydro S3 SRC HRO WR:

  • S3:     Der Sicherheitsschuh ist wasserabweisend und besitzt eine profilierte Sohle
  • P:       Der Schuh ist stichfest, d.h. die Sohle ist durchtrittsicher
  • SRC: Der Arbeitsschuh ist rutschfest auf Keramikböden, bei denen Wasser
                und Reinigungsmittel eingesetzt werden sowie auf Stahlböden, bei denen Glycerin verwendet wird
  • HRO: Die Schuhsohle ist hitzebeständig bis zu einer Kontaktwärme von 300°C
ajax